Gesunde
Venen
behalten

Wenn die Beine schlapp machen

Unsere Venen leisten täglich Schwerstarbeit

Das Blut, dass unsere Arterien vom Herzen in den Körper befördern, transportieren die Venen wieder zurück zum Herzen – besonders die Beinvenen sind Tag für Tag stark gefordert. Sie arbeiten gegen die natürliche Schwerkraft, unterstützt durch unsere Beinmuskulatur und mit Hilfe der Venenklappen, die wie ein Rückschlagventil verhindern, dass das Blut im Gefäß wieder zurückfließen kann.

Was ist eine Venenschwäche?

Venenleiden bereiten oft lange Zeit kaum oder keine Beschwerden. Erste Symtome können Schmerzen/Schweregefühl in den Beinen, Schwellungen, Kribbeln oder Jucken und nächtliche Wadenkrämpfe sein. Mit zunehmendem Alter oder durch eine angeborene Venenschwäche können die Venenwände erschlaffen. Dabei erweitern sich die Venen und die Venenklappen können nicht mehr richtig schließen. Das Blut wird nicht mehr so gut zurücktransportiert und der Druck in den Venen erhöht sich, die geschwächten Venen weiten sich noch stärker.

Venenleiden vorbeugen

Bei ersten Beschwerden wie schweren und müden Beinen oder geschwollenen Knöcheln ist Venengymnastik ein sanfter Weg, den Blutfluss in den Beinen wieder in Schwung zu bringen. Auch das Hochlegen der Beine oder Wechselduschen unterstützt die Venenfunktion. Reicht dies nicht aus, helfen Stützstrümpfe, den Blutrückfluss aus den Beinen zum Herzen zu erleichtern.

Wir empfehlen das Tragen von Kompressionsstrümpfen:

  • bei familiärer Veranlagung zu schwachem Bindegewebe
  • bei Personen, die vorwiegend sitzende oder stehende Tätigkeiten ausüben, bei Bewegungsmangel
  • in der Schwangerschaft
  • Frauen, die zur Empfängnisverhütung die “Pille” einnehmen
  • bei Übergewicht und Rauchern

Kompressionsstrümpfe nach Maß

Das richtige Anmessen ist die entscheidende Voraussetzung für eine gute Passform des Strumpfes und für den medizinisch richtigen Druckverlauf am Bein. Gemessen wird am unbekleideten Bein, das nicht durch Wassereinlagerungen (Ödeme) geschwollen sein sollte. Idealerweise erfolgt das Ausmessen morgens, denn dann sind die Beine noch nicht geschwollen. Anhand Ihrer Werte werden die Strümpfe für Sie individuell maßangefertigt. Die Maßanfertigung berücksichtigt jede noch so kleine Abweichung des Beinmaßes und ergibt so eine optimale Passform. Die Strümpfe gibt es in verschiedenen Materialien und Farben, die Sie auswählen können.

Anmessen von Kompressionsstrümpfen

Unsere geschulten Mitarbeiter messen Ihnen die Kompressionsstrümpfe sachgerecht an und geben Ihnen wertvolle Tipps zum Anziehen und zur Pflege. Denn um die Strümpfe korrekt anzuziehen, damit sie nicht unangenehm drücken, bedarf es ein wenig Zeit und etwas Übung. Hilfreich sind dafür auch Anziehhilfen, deren Gebrauch wir Ihnen gerne zeigen. Sollte ein Besuch bei uns aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein, kommen wir auch zu Ihnen nach Hause.

In der Regel erstatten die Krankenkassen zwei Versorgungen im Jahr. Dabei übernehmen sie die Kosten.


Medizinisch wirksame Stützstrümpfe – ideal zur Vorbeugung.


Kompressionsstrümpfe Auswahl

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Programm an Kniestrümpfen, Schenkelstrümpfen, Strumpfhosen und Reise-Strümpfen in den unterschiedlichsten Qualitäten und Kompressionsklassen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Firma Egertina, einem Hersteller für medizinische Kompressionserzeugnisse, sind die Preise für verordnete Egertina-Produkte in unserer Apotheke sehr günstig. Es fällt nur die maximale Zuzahlung von 10 Euro Rezeptgebühr an.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!


Achten Sie auch auf unsere Venen-Messaktionen!


gesunde Venen

Reisethrombose

Faktoren wie eingeschränkte Bewegungsmöglichkeit und Flüssigkeitsmangel (mangelnde Flüssigkeitsaufnahme, geringe Luftfeuchtigkeit) können ein Thromboserisiko auf Reisen erhöhen. Kommen weitere Risikofaktoren wie eine Venenerkrankung hinzu, steigt das Risiko weiter. Vorbeugend wirkt auch hier unter anderem das Anlegen gut sitzender Reisestrümpfe.
Lassen Sie sich von uns beraten!